geblaese.blog

blogBeitrag 02.08.2021

Marina Glabisch Montag, 2. August 2021 von Marina Glabisch

Was sind Drehkolbengebläse?

blogBeitrag 02.08.2021

Hallo Liebe Gebläse- und Maschinentechnik Fans!

Heute möchten wir Euch die Frage beantworten: "Was sind Drehkolbengebläse?"

Der Begriff Drehkolbengebläse beruht auf seinem Funktionsprinzip:

Drehkolbengebläse (auch Wälzkolbengebläse oder Drehkolbenverdichter) sind selbst-ansaugende oder bedingt selbst-ansaugende, ventillose, positive "Verdrängerpumpen" mit ineinanderlaufenden Drehkolben.

Zwei meist dreiflügelige Läufer (früher auch zweiflügelig) transportieren in den Zwischenräumen zwischen den Flügeln und der Außenwand ein gasförmiges Medium (meistens Luft) von der Saugseite hin zur Druckseite, die dann von der Rückströmung des verdichteten Gases verdichtet wird. Sie werden bei kleinen bis mittleren Leistungen und meistens Druckunterschieden bis ca. 1 bar verwendet. Sie dienen auch als einfache Vakuumpumpen, in industriellen Trocknungs- und Absauganlagen, beim Laden und Löschen von Massengütern oder als Saugpumpen. Dort werden sie üblicherweise von der Kurbelwelle über einen Riemen angetrieben.

International werden Drehkolbengebläse auch ganz vielfach "Roots Blower" genannt. Der Name stammt von den Gebrüdern P. und F. Roots, aus den USA. In den Anfängen wurden Roots-Gebläse meistens als Winderzeuger für Hochöfen verwendet, aber auch in anderen Industrien.

Drehkolbengebläse gehören also zur Gruppe der Verdränger-Maschinen weil bei ihnen das Medium durch in sich geschlossene Volumina gefördert wird.

Viele Grüße, Euer Blog-Team der Continental Industrie GmbH

blogBeitrag 01.07.2021

Tobias Boeckh Dienstag, 1. Juni 2021 von Tobias Boeckh

Wie baut man eine Drosselklappe ein?

blogBeitrag 01.07.2021

Hallo Liebe Luft- und Maschinentechnik Fans!

Heute möchten wir Euch mit einem Tipp für die praktische Anwendung unterstützen!

Also nehmt schon mal den Schraubenschlüssel in die Hand, denn heute beantworten wir folgende Frage:

"Wie baut man eine Drosselklappe ein?"

Drosselklappen werden in nahezu jeder Anlage verwendet, um Gebläse oder Exhaustoren vom System zu trennen und/oder um ihren Betrieb zu steuern. In den meisten Anlagen sollte die Drosselklappe direkt an der Einlassöffnung eingebaut werden; Zwischenflanschklappen können direkt zwischen den Maschinenöffnungen und dem Flanschadapter oder Kompensator eingebaut werden.

Hinsichtlich der Einbaulage ist jedoch folgendes zu beachten:

Üblicherweise handelt es sich um Klappen mit eine Drehteller, welcher auf einer Welle befestigt ist. Bei der Montage ist zu beachten, dass die Klappe so montiert wird, dass die Klappenwelle und die Gebläsewelle in einem Winkel von 90° Grad zueinander stehen. Das führt dazu, dass die einströmende Luft bei geöffneter Klappe ohne Vordrall turbulenzarm in den Saugstutzen strömen kann.

Klingt gar nicht so schwer, oder? Würdet Ihr den Einbau einer Drosselklappe selber übernehmen oder Service-Personal beauftragen?

Schreibt und gerne einen Kommentar.

Viele Grüße, Euer Blog-Team der Continental Industrie GmbH

blogBeitrag 01.06.2021

Marina Glabisch Dienstag, 1. Juni 2021 von Marina Glabisch

Verkaufen Sie auch Ventilatoren oder Verdichter?

blogBeitrag 01.06.2021

„Verkaufen Sie auch Ventilatoren oder Verdichter?“

Nicht selten wird einem Vertriebsmitarbeiter der Continental Industrie GmbH diese Frage gestellt.

Oft liegt es daran, dass der Unterschied zwischen einem Gebläse, einem Ventilator oder einem Verdichter nicht eindeutig bekannt ist.

Wir nehmen dies nun hier zum Anlass, es einmal kurz zu erläutern und die Frage zu klären: Was ist der Unterschied zwischen einem Gebläse, Ventilator oder Verdichter?

All diese Geräte wie auch Zentrifugal Gebläse und Exhaustoren gehören zur Gruppe der Strömungsmaschinen.

In der Literatur werden Strömungsmaschinen nach dem Druckverhältnis (p2/p1 zwischen Druck- und Saugflansch) unterteilt in. Das Druckverhältnis wird üblicherweise dadurch ermittelt, dass man den Ausblasdruck p2 in kPa absolut durch den Ansaugdruck p1 ebenfalls in kPa absolut teilt.

Als Beispiel:

p2 = 140 kPa a, p1 = 101 kPa a à 140/101 = 1,39 à Gebläse


1. Ventilatoren, mit einem Druckverhältnis von 1 bis 1,3
2. Gebläse, mit einem Druckverhältnis von 1,3 bis 3,0
3. Verdichter, mit einem Druckverhältnis von > 3,0

Daraus folgt gelegentlich, dass Mehrstufige Zentrifugalgebläse und Exhaustoren von Continental, wenn sie mit nur wenigen Stufen ausgerüstet sind, lediglich ein Druckverhältnis von < 1,3 erreichen. Sie müssten dann eigentlich die Bezeichnung Ventilator tragen. Aus Vereinfachungsgründen sprechen wir aber immer von Gebläsen, weil sich Continental Maschinen in den meisten Fällen in einem höheren Druckbereich von > 1,3 bewegen.

Viele Grüße, Euer Blog-Team der Continental Industrie GmbH

blogBeitrag 04.05.2021

Marina Glabisch Dienstag, 4. Mai 2021 von Marina Glabisch

Hey Luft- und Maschinentechnik Fans!

blogBeitrag 04.05.2021

Hallo Liebe Luft- und Maschinentechnik Fans!

Wir sind froh, dass Ihr den Weg zu unserem neuen Blog gefunden habt! Wir, die Continental Industrie GmbH, widmen uns hier ab sofort verschiedenen Aspekten rund um Gebläse, Exhaustoren, Turbo Kompressoren und deren Applikationen.

Wir möchten Euch einmal pro Monat mit neuen Beiträgen zu den Themen Technik, Bau- und Funktionsweise von Gebläsen, spannende Anwendungen, Fallbeispiele und Case-Studies versorgen. Egal ob Ihr absolute Technik-Cracks seid oder einfach neugierig und interessiert - wir möchten auf diesem Blog unsere Kenntnisse, Expertise und unsere angesammelten Erfahrungen mit euch teilen.

Gerade die möglichen Applikationen für Gebläse und Turbo Kompressoren soll zukünftig immer wieder auftauchen, denn diese sind unglaublich vielfältig! Sei es in der Abwasseraufbereitung, beim Mining, bei der Schwefelrückgewinnung, der pneumatische Förderung, in der Herstellung von erneuerbare Energien und der Umwelttechnik oder auch bei Verbrennungsprozessen, Gebläse, Exhaustoren und Turbo Kompressoren sind multifunktional einsetzbar!

Außerdem ist es uns wichtig Euch in diesem Blog auch mit aktuellen Themen wie Messetermine oder Konferenzen, digitale Veranstaltungen, interessante Fallstudien oder neue Projekte, Kooperationen und Netzwerk-News zu versorgen - hier wird von allem etwas dabei sein.

Wir freuen uns auf alles weitere und geben heute den Startschuss dazu :-)

Viele Grüße, Euer Blog-Team der Continental Industrie GmbH

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen und Cookie-Optionen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.