DeutschEnglish
 

Wartungsarm: Warum sollten Sie lange warten...?

Die rotierende Welle wird in zwei außenliegenden Lagern untergebracht, damit im Gebläse kein Kontakt von rotierenden zu feststehenden Teilen entsteht (Ausnahme: die Wellendichtungen).

Die Graphit-Wellendichtungen trennen den Luft- und Gasstrom vom Bereich der Lagergehäuse. Bei der Anordnung der Lagergehäuse wurde berücksichtigt, dass sich im Bereich der Wellendichtung ein offener Bereich befindet, um die Gebläsewelle zu kühlen.
In den Lagergehäusen befinden sich Standard-Rillenkugellager namhafter Hersteller, die von außen bequem mit Schmierstoff versorgt werden können.

Der Zustand der Schmierung lässt sich je nach Schmiermittel (Fett bei kleineren Gebläse oder Schmieröl bei größeren Gebläsen) während des Betriebs regelmäßig überprüfen bzw. während kurzer Stillstände korrigieren.

Eine besondere Schulung des Wartungspersonals ist nicht nötig; auch Spezialwerkzeuge sind hierfür nicht erforderlich. Die den Gebläsen beiliegenden leicht verständlichen Betriebs- und Wartungsanleitungen erklären alle notwendigen Maßnahmen.


>> Zurück zu den Vorteilen im Überblick

Continental Broschüre

Deckblatt_CI_Broschüre.jpg

Zum PDF Download!

Wie liest man Kennlinien?

KennlinienDifferenzdrücke in Abhängigkeit von Volumenströmen
>> erfahren Sie mehr